Gesundes Finanzielles Halbwissen

Gesundes Finanzielles Halbwissen

Denken Sie nach, sonst tun es andere für Sie!

Jeden Tag findet man Müll und/oder Lügen an den Finanzmärkten. Meine persönliche Auswahl anbei:

Die Magie der großen ZAHLEN!

FundstückeGeschrieben von GesundeSkepsis Di, August 08, 2017 23:58:52
Passend zu meinem Beitrag "Habemus Indikator" geht die überschwängliche Freude über den US-Arbeitsmarkt beim DAX ungebremst weiter. Ich will hier nicht meine Positionierung schön reden oder schreiben - nur darauf verweisen, dass ich mit solchermaßen identifizierten Übertreibungen mein Geld mache und dass demzufolge Finanzmärkte weder perfekt noch völlig rational sind. Doch im Detail:

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/us-arbeitsmarkt-6-1-millionen-gesuche-so-viele-offene-stellen-am-amerikanischen-arbeitsmarkt-wie-nie-zuvor_H1934201255_455716/?SOURCE=7000008

Der JOLT Report (Job openings and labor turnover) in den USA zeigt an, dass es so viele offene Stellen wie noch nie in den USA gibt.


Quelle: Investing.com

Der Trend der letzten Monate ist auf jeden Fall positiv. Der Vormonat Mai mit "nur"
5,7 Mio. offenen Stellen scheint mir aus dieser Grafik heraus ein Ausrutscher/Messfehler zu sein. Wichtiger als die absolute Zahl von 6,163 Mio. scheint mir jedoch das Übertreffen der Erwartung zu sein.


Quelle: Investing.com

Und siehe da: Der April mit 6,04 Mio. offenen Stellen war mit 394.000 Stellen über den Erwartungen sogar leicht besser als der Juni - 388.000 Stellen über Prognose. Und die Reaktion am 6.6.2017 auf die Zahlen? Nicht messbar im DAX:
Quelle: onvista.de

Keine Spur von einem Anstieg von über 110 Punkten binnen weniger Minuten - eher 80 Punkte runter von Eröffnung bis Börsenschluss. Außerdem scheinen die Prognosen für die offenen Stellen systematisch zu niedrig zu sein - oder der Lerneffekt der Analysten ist zu gering. Egal welche Begründung einschlägig ist - weiterhin gute Aussichten, mit einer gesunden Skepsis an den Märkten Geld zu verdienen.