Gesundes Finanzielles Halbwissen

Gesundes Finanzielles Halbwissen

Denken Sie nach, sonst tun es andere für Sie!

Jeden Tag findet man Müll und/oder Lügen an den Finanzmärkten. Meine persönliche Auswahl anbei:

Der Unterschied zwischen Analyse und Meinung

FundstückeGeschrieben von GesundeSkepsis Mi, Oktober 04, 2017 23:17:31
Ich denke, man darf speziell an den Kapitalmärkten jeglicher Meinung sein, sollte sie aber zutreffend begründen können. Dieser Motley Fool tut dies nach meiner Auffassung nicht. Sein Statement zur Aareal Bank finden sie hier:

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/aareal-bank-aktie-diese-3-trends-ziehen-der-aareal-bank-aktie-den-boden-unter-den-fuessen-weg_H1294879047_484838/?SOURCE=7001002

1) Ein "Füsse unter den Boden wegziehen" ist per Definition ein schneller Vorgang. Die drei aufgeführten Gründe sind mindestens mittelfristiger, eher langfristiger Natur. Reisserischer Titel, um Leser zu holen, aber geschenkt.

2) Es ist korrekt, dass Amazon den Einzelhandel bedroht und daher der Wert von Einzelhandelsimmobilien tendenziell unter Druck ist. Kurzer Blick auf's europäische Zinsniveau.....Sind Einzelhandelsimmobilien in den letzten 5 Jahren eher gestiegen oder eher gefallen? Amazon als einziger Erklärungsfaktor für den Wert von Sicherheiten ist armselig. Aareal Bank handelt nicht mit Immobilien, sondern beleiht diese. Sofern der Wert der Sicherheiten schwankt bzw. fällt, aber der Liquidationserlös nicht unter das ausstehende Kreditvolumen fällt, gibt es keine finanziellen Belastungen.

3) Wachstum (nominal) des Kreditbuchs bzw. der Bilanz bei einer Bank ist ein miserabler Indikator für Profitabilität und somit den Aktienkurs. Beweis: Man sehe sich die "Wachstumsstory" der AHBR (Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden) spätere Corealcredit Bank, der RBS (Royal Bank of Scotland) oder sämtlicher deutscher Landesbanken an. Die Bilanzsummen wurden teilweise massiv reduziert - um die Verluste einzudämmen. Höheres Kreditwachstum = Höhere Bilanzsumme = mehr Verlust.....Hmmmmm.....

4) Wesentlich aussagekräftiger zur Beurteilung der finanzielllen Lage einer Bank ist der Bestand an Non-performing loans (NPL), d.h. die Entwicklung der Problemkredite sowie die Entwicklung der (Zins)Marge im Neu- und Bestandsgeschäft. Kein Wort davon in dem Artikel. Ich will jetzt keine Aareal Aktie kaufen, deshalb bin ich zu faul, um im Geschäftsbericht nachzulesen, aber kurzes googeln ergibt keine Artikel, die hier aktuell Probleme aufzeigen.

5) Airbnb ALLEIN! sorgt dafür, dass Hotels und somit Hotelfinanzierer aussterben. Ist klar....aber zumindest eine unbewiesene Behauptung. Amazon ist wesentlich älter als Airbnb, steht aber auch vor gewissen Problemen, siehe hier:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/krugman-will-amazon-zerschlagen-und-vergleicht-bezos-mit-rockefeller-a-998371.html

Trump hat sich ja auch stets abfällig gegenüber Amazon geäußert....Zu Verboten und Problemen bei Airbnb sei an wikipedia verwiesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Airbnb

Fazit: Ein lieblos dahingeschmierter Artikel ohne tiefere Kenntnis von Bankbilanzen und Profitabilität von Banken. Erinnert mich an frühere Mode-Artikel wie "Diese Aktie muss steigen wegen Klimawandel, wegen Demographie, etc.". Suchen sie doch mal bitte die Klimawandelfonds raus - viele bereits geschlossen. Heisst das im Gegenzug, dass es den Klimawandel nicht gibt oder das es viel schwieriger ist, die passenden Aktien zum Klimawandel zu finden....?




Fill in only if you are not real





Die folgenden XHTML-Tags sind erlaubt: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS Styles und Javascript sind nicht erlaubt.